Unterstütze uns!
website creation
Flag Counter
logo

Dr. Hans Kammler

Dr. Hans Kammler

Hans Friedrich Karl Franz Kammler (geboren 26. August 1901 in Stettin) war ein deutscher Architekt, Leiter von Bau- und Rüstungsprojekten im Deutschen Reich, SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Nach den Büchern von Joseph P. Farrell und Stan Wolf war Dr. Hans Kammler Leiter der Zeitreisen Experimente des Dritten Reiches. Er war unter anderen Leiter der Projekte Chronos, Lanternenträger und Glocke. Es gibt Berichte und Geschichten über Dr. Hans Kammler nach den Krieg, aber keiner konnte sich wirklich bestätigen.








logo

Alex rezensiert Band 6 von die Steine der Macht von Stan Wolf

Also Stan Wolf meint dass er Dr. Hans Kammler am Untersberg getroffen hat. Dr. Kammler hat zu Stan gesagt dass er vor Kriegsende im Untersberg eine Basis errichten ließ wo der Zeitfluss 300 Mal langsamer fließt als bei uns hier draußen. D.h. ein Tag in der Station ist gleich an 300 Tage bei uns hier draußen. Im Band 6 wird Stan Wolf zu einer Leitzentrale eingeladen, wo er auf Bildschirmen sieht wie die RDs de gesamte Welt überwachen. Dr. Kammler sagt, dass die RDs sich auf die Wende vorbereiten.

Webseite von Stan Wolf oder Wolfgang Stadler: Stan Wolf Webseite
E-Post: wolf@stan-wolf.at

logo

Alex interviewt Wolfgang Stadler a.b.a. Stan Wolf

In dieses Video bespreche ich kurz Band 10 von der Bücherserie “Steine der Macht” von Stan Wolf oder Wolfgang Stadler. Gleichzeitig führe ich ein Interview mit Wolfgang Stadler persönlich über seine Erfahrung am Untersberg. Wolf redet über Becker und den General und meint, dass die Wende nicht mehr fern ist. Die RDs bereiten sich auf die Umwälzung vor. Wolfgang sagt, dass er über 14 Mal mit den Zeitportal und Dimensionsportal gereist ist.

logo

Alex rezensiert die Steine der Macht Band 5 "Finsternis im Namen des Kreuzes"

Im Band 5 der Steine der Macht, Finsternis im Zeichen des Kreuzes schreibt Stan Wolf über die Hexenverfolgungen im Mittel Alter und in der Neuzeit. Wegen seiner Kritik an der Kirche ist Stan Wolfs Firma insolvent gegangen. Er erwähnt im Buch die Hexenkarthothek, das Forschungsprojekt des Dritten Reiches über die Hexen Verbrennungen. Weiter schreibt er im Buch, dass er durch ein Dimensionsportal gegangen ist und in Argentinien am Land gegangen ist mit Zwei Wachsoldaten der Station. Stan Wolf meint es gäbe viele Portale auf der ganzen Welt und dass in Theorie jeder dadurch gehen könnte. Die Schatten Regierung weist über diese Portale oder Stargates bescheidt, und nutzen es zu ihrem Vorteil. Weiter erzählt Stan Wolf über die 12 Untersbergkirchen die es anscheinend nicht geben soll. Er beschreibt wunderschöne Kirchen und Kathedralen mit Zeitanomalien.

logo

Alex rezensiert die Steine der Macht Band 4 "die Goldene Kugel am Untersberg"

Im Band 4 der Steine der Macht, die Goldene Kugel am Untersberg, beschreibt Stan Wolf eine Reise zu Basis 3 der RDs in der fernen Vergangenheit. Er geht durch das Zeitportal und befindet sich auf eine Insel Mitten im Atlantischen Ozean. Hier leben die RDs mit Nullpunkt Energie, und drahtloser Energie. Alle Geräte und Transportmittel erhalten gratis Energie. Die Bewohner von Basis 3 haben alles was sie brauchen zum Leben, und sind komplett autonom in Energie und Essen. Die Meisten Leute arbeiten hier an der Forschung sagt der Begleiter zu Wolf. Die Insel wird durch einen Prallschirm geschützt von potentiellen Angreifern. Weiter schreibt Stan Wolf von einem anderen Schriftsteller der auch eine ähnliche Geschichte im Buch „Die 9 Unbekannte“ über den Untersberg veröffentlichte. Dr. Kammler gibt zu, dass er schon einmal mit jemanden Kontakt hergestellt hatte, um diese Geschichte publik zu machen. Am Ende des Buches sieht Stan Wolf die Goldene Kugel am Untersberg.

logo

Alex rezensiert die Steine der Macht Band 3 "Das Isais Ritual am Untersberg"

Im Band 3 wird Stan Wolf den Energieraum der Station gezeigt und Dr. Kammler sagt, dass wenn er dies nachbauen würde dann würden ihn die Energie Kartelle sehr schnell aus dem Weg räumen. Dr. Kammler sagt, dass all diese Geräte nach der Wende Weltweit verfügbar sein werden. Ein wenig später zeigt Dr. Kammler Stan Wolf den Chronovisor oder Chronoscop. Mit den Chronoscop kann man die Vergangenheit schauen. Stan Wolf schaut durch den Chronoscop und sieht die Vergangenheit von Salzburg. Von der Dampfeisenbahn um etwa 1920 bis zu dem Krieg und Truppenbewegungen gegen 1945. Dr. Kammler sagt das Zeitreisen die Geschichte nicht wesentlich verändern kann, sondern man kann nur kleine Änderungen der Zeitlinien vornehmen. Die Schatten Regierung besitzt selber Chronoscopen und benutzt diese Geräte zu ihrem eigenen Vorteil. Nach der Wende wird jeder die Vergangenheit sehen können mittels Chronoscopen. Stan Wolf hält noch ein Isais Ritual mit den Isais Ring am Untersberg.

logo

Alex rezensiert die Steine der Macht Band 2 "Die Zeitkorridore am Untersberg"

Im Band 2 reist Stan Wolf mittels Zeitkorridore oder Portale in die Vergangenheit. Er reist in das Jahr 1776 von Salzburg und sieht dort wie der junge Mozart arbeitet. Stan Wolf macht auch eine Reise durch ein Zeitkorridor in eine potentielle Zukunft. Dort sieht er Flugscheiben am Himmel. In Band 2 beschreibt Stan Wolf wie er eingeladen wird in die Station von Kammler und er dort den Nullpunkt Generator sehen darf. Der Nullpunkt Generator wird seit der Zeit von Nikola Tesla durch die Satanische Elite unterdrückt. Nach der Wende werden all diese Technologien Weltweit verfügbar sein. Das Buch endet mit einem Zitat von der Göttin Sechmet.

logo

Alex rezensiert Band 1 der Steine der Macht

Im Band 1 der Serie beschreibt Stan Wolf wie er eine Zeitanomalie am Untersberg erlebte. Er trifft auf General Hans Kammler der am Untersberg am Ende des Krieges eine Station erbauen ließ. Dr. Kammler erklärt zu Stan, dass der Zeitfluss im Untersberg 300 Mal langsamer verläuft als bei uns hier draußen. Stan Wolf kriegt dann den Auftrag von Dr. Kammler nach Fuerteventura zu fliegen, um dort einige Wertvolle Kristalle zu holen. Das Buch endet mit der Sprengung zum Eingang zu der Basis von Dr. Kammler.

logo

Alex über Hans Altmann und eine deutsche Legende

In dieses Video bespreche ich Teile des Buches von Hans Altmann: eine deutsche Legende, vor. Hans Altmann hatte in seinen Leben Kontakt zu den Reichsdeutschen. Er wurde öfters in seiner Jugend durch die Reichsdeutschen besucht und wurde öfters in einer Haunebu mitgenommen. Die junge deutsche Irene besuchte Hans Altmann in seiner Jugend und im erwachsenen Alter. Hans Altmann machte mehrere Reisen in einer Haunebu und flog selbst nach Neu Schwabenland. Einmal wurde er selbst zu einer Marsreise eingeladen. Dieses Buch ist online gratis als PDF oder Kindle Datei verfügbar.